Jiri Druzecky / Georg Druschetzky

7.4.1745 - 21.6.1819

In Anbetracht dessen, dass Jiri Druzecky ein überaus umfangreiches musikalisches Erbe hinterließ und durchaus meisterhafte Bearbeitungen von Werken Haydns und Beethovens schuf, ist es nicht recht nachvollziehbar, warum der Komponist, sogar in der Fachwelt, so wenig Beachtung findet. Allein zwei Opern und 28 Sinfonien gehen auf sein Konto. Die zumeist stark mit Bläsern besetzten Werke des bömischen Komponisten orientieren sich stark an der damaligen Mode der Harmoniemusik.

Neben seiner langjährigen Tätigkeit beim Militär in Österreich, wo er unter anderem seine musikalischen Fähigkeiten als Regimentsmusiker und Heerespauker schulte, genoss er eine Ausbildung zum Oboisten.

1787 wurde ihm eine Stellung als Kapellmeister des Grafen Grassalkowicz in Pressburg angeboten. 20 Jahre später trat er in die Dienste Erherzog Joseph Johanns in Budapest und leitet ab 1813 als Musikdirektor dessen Kammerorchester. Darüberhinaus ist aus dem Leben Druzeckys nur wenig überliefert.

Login
Weiterempfehlen
Klassik.de bei Facebook
facebook
Klassik News RSS Feed
RSS
Klassik.de auf twitter
twitter
 
Share |

Informationen zu Opern

Wir informieren über Opern und haben für Sie eine Übersicht über die wichtigsten Opern vorbereitet. Klicken Sie dazu auf die Note unten.

 Klassik Opern

Infos zu Konzerten

Klassik Konzerte finden Sie bei uns. Konzertkarten für Klassik-Konzerte und Kulturtickets, und eine Übersicht zu vielen Konzerten.

 Klassik Konzerte

Bühnenhäuser Infos

Zu Bühnenhäusern zählen Opernhäuser, Theater, Operettenhäuser und Musicaltheater. Wir pflegen für Sie eine Liste der Kultur Angebote.

 Infos zu Bühnenhäuser

Veranstaltungen Infos

Klassik Veranstaltungen und einen übersichtlichen Veranstaltungskalender finden Sie bei Klassik.de. Folgen Sie dem Notenzeichen unten.

 Klassik Veranstaltungen
Anzeige
Klassik.de